1937
gründete der Großvater der heutigen Firmeninhaber, Paul Wepler, mit dem Kauf eines 2,5 Tonnen-Kipper von Daimler Benz einen Transportbetrieb. Zwei Jahre später wurden Fahrzeug und Fahrer zur Wehrmacht eingezogen.

Wie viele seiner Kollegen stand auch Paul Wepler nach Kriegsende vor dem Nichts und musste seinen Betrieb neu aufbauen.

Nachdem die Schwiegersöhne Willi Plappert und Alfred Hahner in den 50er Jahren in die Geschäftsleitung einstiegen, firmierte das Unternehmen schließlich in "Wepler + Plappert" um.

1967
Erste Outsourcing-Projekte Mitte der 70er Jahre erwiesen sich als zukunftsträchtig und richtungsweisend für die Entwicklung vom reinen Transportunternehmen hin zum Logistikanbieter für einen wachsenden Kundenkreis namhafter Industrie- und Handelsunternehmen.

1972
trat Peter Plappert der Geschäftsleitung bei.

1977
trat Harald Hahner in die Firma ein, der heute zusammen mit Peter Plappert für das Speditionsunternehmen verantwortlich zeichnet und deren beider Söhne sich bereits ebenfalls intensiv auf die Aufgabe im Unternehmen vorbereiten, um die Familientradition auch in der 4. Generation fortleben zu lassen.

2007
Nach über 70 Jahren Tätigkeit im Transportgewerbe setzen wir heute eine Vielzahl modernster Lastzüge im Nah- und Fernverkehr ein, die in Deutschland und Europa etliche Millionen Kilometer jährlich zurücklegen.